Kunst trifft Sport

7. September 2020

Nicht nur der 2:0 Pokalcoup gegen den Landesligisten aus Büchelberg und der gelungene Saisonstart in Hochstadt lassen erahnen, dass in Minfeld die Corona-Pause effektiv genutzt wurde. In zahlreichen ehrenamtlichen Arbeitseinsätzen bereitet sich der Verein auf seine Jubiläumssaison zum 75jährigen Vereinsbestehen vor. Dabei wird das Bündnis zwischen Kunst, Kultur und Sport eng verflochten. Dank der drei Jungs aus dem gleichnamigen Tattoo Studio in Karlsruhe trifft Körperkunst auf Fußballkunst. So verzierte die Truppe um Tom Schehr das vorab in Eigenleistung komplett renovierte Kabinenhaus und setzte ein künstlerisches Highlight. Die Ostseite ziert nun ein großflächiges Graffiti mit dem Slogan „Just bring it“.

Im Gespräch mit Fotografin Kim Bohlender schwärmte Ex-Trainer Kuhn: „Tom, Matthias und Yannick waren sofort begeistert von der Idee, haben sich mit unserem Vereinsleben auseinandergesetzt und ihre Leidenschaft zur Kunst von der Haut auf die Wand übertragen“. „In unserem Studio Körperkunst müssen wir, wie die Jungs vom SVM, als Team funktionieren. Das Projekt ging Hand in Hand und war eine willkommene Alternative zur gewohnten Kunst“, so Matthias. Mit seinen zahlreichen Aktionen, wie der Gestaltung neuer Auswechselbänke und einer Zuschauerlounge, möchte der Verein, dass alle sich wohlfühlen. „Exakt dieses Ziel haben wir täglich auch, unsere Kunden sollen sich bei uns und mit ihrem Ergebnis wohlfühlen“, berichtet Schehr. Wie der Verein aus diesen im Amateursport schwierigen Zeiten herauskommt wird sich zeigen; wie er den Weg gehen will ist klar: zusammen, ganz nach ihrem Motto „Just bring it“.

Weitere Beiträge

20. September 2020
SVM Sportplatz

Spielbericht Herren

TSG Jockgrim - SV Minfeld
SG Hördt/​ Leimersheim II - SV Minfeld II
13. September 2020
Sportplatz SVM

Spielbericht Herren

SV Minfeld - TuS Frankweiler
SV Minfeld II: Spielfrei
9. September 2020
Verbandspokal Haßloch

Spielbericht Verbandspokal

1. FC 08 Hassloch - SV Minfeld