Spielbericht Herren

24. August 2021
SV Minfeld II
2:4
TSV Landau

Nach der Auftaktniederlage gegen Zeiskam erwartete die Zweite den TSV Landau am Dienstagabend zum Nachholspiel des ersten Spieltags. Am Wochenende hatten die Gäste abermals spielfrei, da die SG Hagenbach/Scheibenhardt II nicht angetreten war, der SVM musste sich dem TB Jahn Zeiskam II mit 3:1 geschlagen geben. Die Rollen waren vor dem Spiel bereits klar verteilt, da der TSV über zahlreiche Spieler verfügt, die höherklassig gespielt haben, und somit absoluter Titelfavorit ist. Dementsprechend nahm sich der SVM vor tief zu stehen und über Konter zum Erfolg zu kommen. Das sollte auch von Beginn an klappen, da man den TSV nicht zur Entfaltung kommen ließ und in den Zweikämpfen präsent war, sodass Großchancen Mangelware waren. Trotz dessen brachen die Gäste einmal zur Grundlinie durch, legten den Ball zurück und schossen eiskalt ins lange Eck ein (13. Minute). Nach 38 Minuten wurde ein Ball im Sechzehner unter Bedrängnis nur unzureichend geklärt, woraufhin ein Landauer aus 16 Metern frei zum Schuss kam und den Ball humorlos in den Winkel hämmerte (0:2). Doch nur drei Minuten später wurde der SVM für den gezeigten Kampfgeist belohnt. Ein weiter Schlag von Torwart Benedikt Schulz wurde vom Abwehrspieler mit dem Kopf verlängert und rutschte zum 1:2 in die Maschen.

In der zweiten Hälfte änderte sich am Spiel nur wenig und es ging weiter in den Zweikämpfen heiß her. Leider ging es aus Minfelder Sicht in der 52. Minute dann zu heiß her, denn ein Landauer wurde nach Sololauf im Minfelder Strafraum zu Fall gebracht. Der fällige Elfmeter wurde zum 1:3 verwandelt. In der 75. Minute erhöhte der TSV dann mit einem Kopfball ins lange Eck auf 1:4. Lediglich zwei Minuten später konnte der SVM den Rückstand wieder verringern. Michael Hoffmann spielte einen Landauer Verteidiger am Strafraumrand aus und konnte nur mit einem Foul gestoppt werden, das einen Elfmeter zur Folge hatte. Marco Hoffmann scheiterte zwar im ersten Versuch am Gästekeeper, den Abpraller schnappte er sich jedoch als Erster und versenkte ihn. In der restlichen Spielzeit belohnte sich der SVM leider nicht mehr mit einem weiteren Tor, geht aber trotzdem erhobenen Hauptes vom Platz gegen einen übermächtig geglaubten Gegner. Nach den Spielen gegen zwei Top-Mannschaften der Liga gilt es nun am Wochenende die ersten Punkte im Heimspiel gegen die SG Hagenbach /Scheibenhardt II zu holen.

Weitere Beiträge

22. September 2021
Spielbericht

Spielbericht Herren

SV Minfeld - 1. FC 08 Hassloch
19. September 2021
Spielbericht

Spielbericht Herren

VTG Queichhambach - SV Minfeld
FC Viktoria Neupotz II - SV Minfeld II
13. September 2021
Spielbericht

Spielbericht Herren

SV Minfeld - TuS Frankweiler/­Gleisw.­/Siebeld.
SV Minfeld II - FC Phönix Bellheim