Spielbericht Herren

19. Oktober 2021
VfB Hassloch
3:2
SV Minfeld

Zu Rückrundenbeginn war der SVM zu Gast beim VfB Hassloch, von dem man sich in der Hinrunde noch mit 1:1 getrennt hatte. Auf dem Kunstrasenplatz überlies der SVM den Hasslochern den Ball und versuchte aus einer kompakten Defensive immer wieder Nadelstiche nach vorne zu setzen. Obwohl die Gastgeber deutlich mehr Ballbesitz hatten, war es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Nach 20 Minuten erzielte der SVM dann das erste Tor des Tages. Der aufgerückte Conrad Kühnast konnte einen hohen Steilpass von Jonas Scherrer verarbeiten und behielt frei vor dem Torwart die Nerven. In der letzten Aktion der ersten Hälfte kassierte der SVM dann aber den Ausgleich. Nachdem man sich in der Defensive gegenseitig anschoss, sprang der Ball zu einem Hasslocher, der den Ball technisch hochwertig mit dem Außenrist ins lange Eck schlenzte.

In der zweiten Hälfte schlugen dann die Hasslocher zuerst zu. In der 76. Minute war die Defensive des SVM ungeordnet und der Stürmer musste nach einem Querpass nur noch einschieben. Der SVM steckte aber nicht auf und belohnte sich kurz vor Schluss mit dem Ausgleich. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld sprang der Ball zu Lukas Seringer, der den Ball aus spitzem Winkel in die Mitte drosch, wo Kapitän Kühnast geistesgegenwärtig den Ball ins Tor lenkte und somit einen Doppelpack schnürte (89. Minute). Doch keine Minute später war die Freude wieder verflogen. Die Gastgeber bekamen kurz nach dem Anspiel einen Eckball zugesprochen und verwerteten diesen zum siegbringenden 3:2. Eine äußerst bittere Niederlage für den SVM, der eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber den letzten Wochen gezeigt hat.

TSV Landau e. I.
5:0
SV Minfeld II

Weitere Beiträge

22. November 2021

Weiterbildung für unsere Jugend

Trainerausbildung: Bambini- & F-Jugendtrainer
21. November 2021
Spielbericht

Spielbericht Herren

SV Minfeld – VTG Queichhambach
SV Minfeld II – FC Viktoria Neupotz II
14. November 2021
Spielbericht

Spielbericht Herren

TuS Frankweiler/Gleisw./Siebeld. – SV Minfeld