Spielbericht Herren

27. März 2022
SV Weisenheim/Sand
3:2
SV Minfeld

Zum Start der Aufstiegsrunde ging es für den SVM zum SV Weisenheim/Sand, der neun Punkte vor dem SVM auf einem Nichtabstiegsplatz rangierte. Bei sommerlichen Verhältnissen sahen die Zuschauer in der ersten Hälfte ein wahres Chancenfeuerwerk auf beiden Seiten, das sich aber nicht im Spielstand widerspiegeln sollte. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase erspielte sich der SVM Chancen im Minutentakt und ging erst in der 23. Minute in Führung. Conrad Kühnast eroberte den Ball in der eigenen Hälfte und stand nach schöner Kombination über mehrere Stationen frei vor dem gegnerischen Torwart, wo er den Ball souverän einschob. In der Folgezeit erspielten sich die Gastgeber mehrere hochkarätige Chancen, darunter ein Pfostenschuss, doch der überfällige Ausgleich fiel erst zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld fiel der Ball dem Stürmer vor die Füße, dieser lies sich nicht zweimal bitten und schoss ein. Anschließend ging es ohne Anspiel direkt in die Pause.

Die Gastgeber kamen dann deutlich besser aus der Halbzeit und die Schwäche des SVM bei Standardsituation wurde beim 2:1 überdeutlich. Nach einem Eckball schoben die Gastgeber zum vermeintlichen 2:1 ein, doch der Linienrichter hatte zuvor erkannt, dass der Ball deutlich zu weit im Spielfeld lag. Die Freude beim SVM war aber schnell wieder verflogen, denn die Wiederholung sollte zum selben Ergebnis führen. Ein Weisenheimer stand gänzlich frei und köpfte zum 2:1 ein (51. Minute). Nur sechs Minute später machte der Heimstürmer seinen Dreierpack perfekt als er frei vor dem Tor die Nerven bewahrte und einschob. Der SVM brauchte einige Zeit, um sich von dem Doppelschlag zu holen, doch kam wieder besser in die Partie. Wenige Minuten nachdem ein Kopfball von Patrick Mächerle noch von der Linie geklärt werden könnte, schnürte Kühnast den Doppelpack als er nach einem Freistoß einschob (74. Minute). In den letzten Minuten der Partie machte der SVM immer mehr Druck und hatte in der Nachspielzeit nochmals die Möglichkeit zum Ausgleich, doch der Heimtorwart konnte einen scharfen Freistoß von Timo Laubscher aus dem Winkel kratzen. Im ersten Spiel der Abstiegsrunde zeigte der SVM eine ansprechende Leistung und hätte einen Punkt verdient gehabt, doch muss sich leider mit einer knappen Niederlage begnügen.

SV Erlenbach II
0:3
SV Minfeld II

Als Tabellenführer startete die Zweite zum Derby beim SV Erlenbach II in die Abstiegsrunde der C-Klasse. Bei strahlendem Sonnenschein startete die Zweite gut ins Spiel und konnte nach 25 Minuten in Führung gehen. Robin Oser startete ein Solo von der Mittellinie und vollendete aus 16 Metern flach ins untere Eck. In der 38. Minute erhöhte Michael Gröhl dann mit einem Freistoß aus 30 Metern, der wohl eher als Flanke gedacht war.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber besser ins Spiel, doch der SVM lies kein Gegentor zu. Stattdessen entschied der eingewechselte Winterneuzugang Jan-Marco Leonhardt das Spiel indem er eine Ablage von Oser verwandelte (78. Minute). Somit verschafft sich der SVM ein großes Polster auf die abstiegsgefährdeten Ränge und behauptet den ersten Platz in der Tabelle.

Weitere Beiträge

15. Mai 2022
Spielbericht

Spielbericht Herren

ESV Ludwigshafen - SV Minfeld
8. Mai 2022
Spielbericht

Spielbericht Herren

SV Minfeld – SV Weisenheim/Sand
1. Mai 2022
Spielbericht

Spielbericht Herren

ASV Maxdorf – SV Minfeld