Spielbericht Herren

21. August 2022
TuS Wollmesheim
4:2
SV Minfeld

Nach zwei torreichen Unentschieden zu Beginn der Saison war der SVM zu Gast beim Aufsteiger aus Wollmesheim, der mit einem Sieg in die Runde gestartet war. Nach einem ausgeglichenen Beginn gingen die Gastgeber durch einen Sololauf ihres pfeilschnellen Stürmers, bei dem die Defensive des SVM keine gute Figur machte, in Führung. Die Antwort des SVM lies jedoch nicht lange auf sich warten. Julian Müller trieb den Ball in die Hälfte der Gastgeber und steckte im richtigen Moment auf Marvin Schöttinger durch, der den Ball platziert ins Eck schob. In der Folgezeit hatte der SVM eine Drangphase, die allerdings jäh vom 2:1 der Gastgeber unterbrochen wurde. Ein weiter Abschlag des Torhüters wurde auf einen Stürmer verlängert, dessen freistehender Schuss ins untere Eck kullerte. Direkt nach dem Gegentor schenkte der SVM den Ball her und so kamen die Gastgeber zu einem Eckstoß, nach dem der TuS den Doppelschlag zum 3:1 perfekt machte.


Keine Minute war in der zweiten Halbzeit gespielt als man es dem TuS zum vierten Mal einfach machte. Ein Steilpass auf die Außen, ein Querpass in die Mitte und schon stand es 4:1. Nach dem Schock für den SVM flachte die Partie deutlich ab und war von unzähligen Unterbrechungen geprägt, wobei die Gastgeber es alles andere als eilig hatten. Als der TuS allerdings Mitte der zweiten Hälfte aufgrund einer berechtigten Ampelkarte in Unterzahl geriet, keimte beim SVM wieder Hoffnung auf. Wenige Minuten später wurde Müller am Strafraumrand von den Beinen geholt und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Schöttinger schoss überlegt ein und schnürte den Doppelpack zum 4:2. In der Folgezeit drückte der SVM, schaffte es aber nicht den Anschlusstreffer zu erzielen. Die größte Chance im restlichen Verlauf hatte Rico Töppich in der fünf-minütigen Nachspielzeit, die durchaus auch noch länger hätte ausfallen können. Nach einem Eckball setzte er den Ball an die Unterkante der Latte, von wo der Ball wieder ins Feld sprang. Insgesamt eine verdiente Niederlage gegen einen starken Aufsteiger, der in der zweiten Halbzeit auch noch weitere Tore hätte erzielen können.

TuS Schaidt II
2:0
SV Minfeld II

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt trat die Zweite zum Derby auswärts beim TuS Schaidt II an. Obwohl der SVM das Spiel von Beginn an dominierte und gefühlt 80%-Ballbesitz hatte, gingen die Gastgeber nach 9 Minuten in Führung. Nach einem missglückten Klärungsversuch flog der Ball quer durch den Strafraum vor die Füße eines Schaidters, der den Ball ins untere Eck einschob. Der SVM bestimmte weiterhin das Spiel, schaffte es aber nicht ein Tor zu erzielen. Die beiden größten Chancen waren ein 16-Meter Schuss von Max Knies, den der Torwart aus dem oberen Eck fischte, und nach einem Eckball ein freier Abschluss aus kurzer Distanz, den man in die Wolken jagte.

Nach der Halbzeit sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild, doch der überfällige Ausgleich wollte weiter nicht fallen. Wie bereits in der ersten Hälfte waren die zahlreichen Abschlüsse des SVM nicht ausreichend platziert und somit sichere Beute des Schaidter Torwarts. In den letzten Minuten warf der SVM dann nochmals alles nach vorne, um den Ausgleich zu erzielen, wurde aber ausgekontert und kassierte so den 2:0-Endstand.

Weitere Beiträge

24. September 2022
Spielbericht

Spielbericht Herren

SV Minfeld – SG Klingenmünster/Göcklingen
SV Minfeld II – SG Freckenfeld/Winden II
19. September 2022

Jugendspiele

Anstehende Begegnungen unserer Jugend.
11. September 2022
Spielbericht

Spielbericht Herren

SV Minfeld– SV Büchelberg II
SV Minfeld II – SV Erlenbach II